Alondra von Groddeck neue Chefin der Jungen Liberalen in Mülheim

Auch Mülheims FDP-Jugendorganisation blieb von den Auswirkungen der Coronapandemie nicht unverschont: Ihre eigentlich schon im vergangenen Frühjahr 2020 geplanten Kongress mussten die Jungen Liberalen Mülheim verschieben. Am vergangenen Samstag war es dann endlich so weit und die JuLis wählten bei ihrem Kreiskongress einen neuen Vorstand. Die 19-jährige Jurastudentin Alondra von Groddeck ist dabei mit 86% zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. „Mit dem Blick auf die Landtagswahl bin ich überzeugt, dass wir Junge Liberale mit einem starken Verband unseren Beitrag dazu leisten können, dass eine starke FDP weiterhin gute Politik in NRW gestalten kann!“, sagte von Groddeck in Ihrer Bewerbung für den Kreisvorsitz. Die neue Kreisvorsitzende ist seit 2019 Mitglied der Jungen Liberalen und engagierte sich zuletzt unter anderem als stellvertretende Landesvorsitzende der Liberalen Schüler. Sie tritt damit die Nachfolge des bisherigen Vorsitzenden Florian Pfeiffer an.

Als neue stellvertretende Vorsitzende wurden Fabian Röttger, Katharina Koch und Joena Sebold gewählt.  Die vier Beisitzer Tom Krauthausen, Arunjah Ketheeswaran, Robin Kaiser und Sina Mohammadi sowie die Schatzmeisterin Kristin Westermann vervollständigen den Kreisvorstand. Das neunköpfige Team will nun motiviert auf einen guten und vor allem besonderen Landtagswahlkampf hinarbeiten und freut sich auf zukünftige Veranstaltungen.

Mit Alexander Steffen kandidiert im Landtagswahlkreis Mülheim II auch ein Junger Liberaler, der auf Landeslistenplatz 16 der NRW-FDP gute Chancen auf einen Sitz im nächsten Landesparlament hat. „Diese Chance müssen wir besonders angesichts der Erstwählerpräferenz für die FDP nutzen“, meint Alondra von Groddeck abschließend.

Die Jungen Liberalen treffen sich das nächste Mal am kommenden Mittwoch, 3.11 um 19 Uhr im König Pilsener Wirtshaus.